alle reviews

Total Reviews: 42
Challenger 115 up to 180
Challenger 115 up to 180
Donnerstag, der 17. Januar 2019

  “They feature a unique parallel push-pull Class-A design using six beam... View

Jeg tester nye produkter i alle ledige stunder. Mange forsterkere er slik, at de kan være litt vanskelig å matche med andre ting og har egenskaper som gjør at jeg ikke ville ha kjøpt en slik forsterker selv. Da har jeg heller ikke så veldig lyst til å forsøke å selge et slikt produkt til andre.

Derfor blir jeg så VELDIG glad når jeg en sjelden gang finner noe som jeg liker godt selv og som viser seg å være lett og matche med andre ting.

I går pakket jeg ut ett par nye Audio Valve Challenger 115 monoblokker og koblet dem opp.

Fra første sekund var det en nytelse å høre musikken strømme ut av mine Spendor Classic 100 høyttalere. Det er helt uvanlig at helt nye forsterkere kan gi så god lyd med en gang.

Dette er ikke noe for deg som vil ha «knivskarpe» detaljer presentert på en intensiv måte. Jeg opplever at Challenger 115 gir meg alle detaljer som jeg ønsker å høre, men formidlet på en raffinert og elegant måte, så de bare blir en del av helhetsopplevelsen av musikken.
Her tar jeg i mot kunder både på dagtid, kveldstid og i helger. Så bare sende en e-post til meg på: hallvar@audioakt.no og foreslå en dag det passer for deg. Så skal jeg sette av god tid til deg.
Hallvar - AudioAktoren, Norway
Helmut Becker - avatar Helmut Becker
Assistent 100 Mark - II
Assistent 100 Mark - II
Donnerstag, der 17. Januar 2019

Jeg har i mer enn 20 år testet enormt mange forsterkere, besøkt Hi-Fi messer, andre forhandlere og importører, samt reist over hele Østlandet og deler av Vestlandet og hjulpet folk med å bygge opp komplette anlegge, eller forbedre eksisterende anlegg. Så noe har jeg i hvert fall å sammenligne med.

Audio Valve Assistent 100 Mk II vil appellere til deg som IKKE vil ha flere store transistorforsterkere, men være sikker på at du kjøper en forsterker som først og fremst tar vare på de musikalske kvalitetene, men SAMTIDIG presenterer musikken med alle detaljer og et raffinement, som gjøre at du kanskje reiser deg i stolen i ren ærbødighet over hva musikerne presenterer.

Ren nytelse!

Ikke lenger glassaktig klang på kvinnestemmer og metalisk lyd fra diverse instrumenter.

Mange forsterkere som har varm lyd, har gjerne andre svakheter, som at musikken virker tammere, kjedelig og med utflytende bass.
Nei, Assistent 100 Mk II får musikken til å leve.

Selv på litt middelmådige innspillinger er selve formidlingen av musikken engasjerende og gir en indre nytelse.

Ytelsen på 2x120 w bidrar til at du ikke trenger spesielt lettdrevne høyttalere til denne forsterkeren.


På tirsdag hadde jeg besøk her på mitt kombinerte kontor og demorom i Krokstadelva av en kunde som hadde kjørt helt fra Grenlandsregionen og hit.
Han har lang erfaring med Hi-Fi produkter og har hatt mye fint utstyr. Men slik han beskrev det han hørte her, vil jeg tro, at han nå fikk noe å tenke på.

Jeg kommer til å ha med meg denne forsterkeren til Gjøvik, så har du anledning bør du ta turen innom mellom kl 11,00 og 14,00 nå på lørdag den 19. januar.

Om du bor langs veien mellom Drammen og Gjøvik, eller i Mjøsregionen - og gjerne vil prøve denne forsterkeren hjemme i ditt eget anlegg, bør du kontakt meg snarest på e-post: hallvar@audioakt.no eller ringe meg på 92 89 57 73.

Dersom du bor et annet sted i landet og ikke har anledning til å høre denne forsterkeren på Gjøvik, vil jeg på det sterkeste anbefale deg å besøke mitt kombinserte kontor og demorom i Krokstadelva utenfor Drammen.

Her tar jeg i mot kunder både på dagtid, kveldstid og i helger. Så bare sende en e-post til meg på: hallvar@audioakt.no og foreslå en dag det passer for deg. Så skal jeg sette av god tid til deg.
Helmut Becker - avatar Helmut Becker
Solaris
Solaris
Mittwoch, der 16. Januar 2019

Auf den Punkt gebracht Der exzellent verarbeitete Audio Valve Solaris DAC sieht... View

Danke für den Solaris. Hier der angekündigte Hörbericht:

Ich höre überwiegend Klassik und Jazz, bisweilen auch neuere Musik. Dabei suche ich eine möglichst getreue Wiedergabe. Bei Lautsprechern nutze ich aktive Monitore, die an sich im Stereodreieck eine saubere Abhöre erlaubten, im Alltag aber meist nebenher indirekt raumfüllend beschallen. Ich bin Leisehörer, verwende keinen Subwoofer und bin Voodoo-Agnostiker.


Wenn es um das tiefe Sichversenken in Musik geht, war ich stets der Ansicht, daß eine sehr gute Kopfhörerkette durch eine Verstärker-Lautsprecherkette vernünftigerweise kaum zu schlagen sei, klanglich und auch eingedenk unterschiedlichen körperlichen Erlebens aufgrund letztlich unüberwindbarer Prinzipunterschiede (allenfalls vielleicht durch erstklassige Aktivlautsprecher oder große Hörner, günstige Raumakustik freilich vorausgesetzt).


Hierzu nutze ich nun folgende Kopfhörerkette: Quelle ist Qobuz, Zuspieler ein älteres Android-Smartphone. Die Verbindung erfolgt über einen No name-OTG-Adapter sowie ein 100cm-Qualitäts-USB Kabel in den Solaris-DAC unter Einsatz des USB Audio Players Pro. Kopfhörer ist ein ZMF Auteur (fast geschlossen, 300 Ohm, luftig). Wie von ZMF empfohlen, höre ich im OTL-Modus.


Für den Solaris sprachen entscheidend der DAC und die Anschlußvielfalt, weil ich bei einer Änderung meiner Hörvorlieben den Kopfhörer wechseln kann, ohne den Vorverstärker tauschen zu müssen. Auch möchte ich zwei kleine Aktivmonitore anschließen, was nur der Solaris ermöglicht.


Ich ging bislang davon aus, daß man mit Hires-Files oder einem Astell & Kern AK100 und einem sehr guten Kopfhörer bereits recht nahe am Erfahrbaren liege, etwas näher noch bei Einsatz eines Kopfhörerverstärkers. Dies erwies sich als richtig hinsichtlich des Abstands nach unten, als weit gefehlt aber, was die Möglichkeiten nach oben anbetraf:


Cello, Dvorak, eine Aufnahme, die ich wirklich zu kennen glaubte - gleich in der ersten Minute schiebt das Orchester, was für eine Dynamik! Am Solaris zeigt sich dabei eine Verzerrung auf der Aufnahme, die ich mit meinen aktiven und passiven Lautsprechern nicht hörbar machen kann und die am AK100 kaum merklich ist.


Cello begünstige eine Kopfhörerröhre in OTL, könne man meinen - ja, aber de Lucia/Di Meola/McLaughlin nicht weniger. Mit wachsendem Staunen und Vergnügen habe ich mich durch verschiedenste Stilrichtungen durchgehört. Die Kombination Solaris/Auteur läßt nichts vermissen, nicht einmal „Bauch-Bass“. Die Dvorak-Aufnahme bietet eine ganzkörperliche Erfahrung, die in der psycho-akustischen Empfindung hinter dem physischen Empfinden am Hörplatz im Stereodreieck nur unwesentlich zurückbleibt. Der Bass ist nicht im Bauch (wo er ohnehin nicht hingehört), sondern man schwimmt in Klang (wie es sein soll).


Lediglich alte Gesangsaufnahmen (Caruso, Björling, Callas) wurden mir dabei schnell beschwerlich, was sich aber durch Equalizer-Einstellungen am Zuspieler (Crossfeed und Filter) mildern ließ. Jascha Heifetz (Violine) um Klassen besser, Klavieraufnahmen sämtlich unschlagbar (Chopin auf Klavins 370 gan z besonders hörens- und fühlenswert), ebenso neuere und sogar elektronische Musik (etwa Jarre).


Mit dem Solaris bin ich persönlich in der Kopfhörerkette am Ende der Reise angelangt; Kopfhörer mögen über die Zeit wechseln, der Kopfhörerverstärker bleibt.


Mit freundlichen Grüßen

AE, Frankfurt am Main
Helmut Becker - avatar Helmut Becker
Solaris
Solaris
Montag, der 7. Januar 2019

Auf den Punkt gebracht Der exzellent verarbeitete Audio Valve Solaris DAC sieht... View

Kopfhörerverstärker Audiovalve Solaris
Kopfhörersystem Hifiman Susvara
Kopfhörerkabel Cardas Clear

Audiovalve Solaris Hifiman Susvara, Magnetostat, offen, am Cardas Clear (rechts) Stax SR-L700, Elektrostat, offen, am Stax SRE-925 (links) Fostex TH-900, dynamisch, geschlossen, fixes Kabel (hinten)

© Christof Stefaner, Dezember 2018 Druck oder sonstige Verwendung dieser Publikation, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Autors.

Liebe Kopfhörerenthusiasten, liebe Freunde des guten Klangs!

Eine Kopfhörerkette bietet viele Vorteile und ist nicht selten die letzte Instanz, um die Qualität einer Aufnahme zu beurteilen, insbesondere wenn es darum geht, letzte Details zu identifizieren. Es ist also nicht besonders weit hergeholt, wenn ich behaupte, dass diese für viele Musikliebhaber ein erstes Messinstrument darstellt, das man zur Hand nimmt. Nie entsprach dies für mich mehr der Wahrheit als mit dieser Kombination, über die ich hier berichten möchte.

Ich bin nun also in der glücklichen Lage, Besitzer einer der für mich besten Kopfhörerketten der Welt zu sein. Weil diese selbst für den durchschnittlichen Audiophilen nicht völlig unerschwinglich ist, möchte ich empfehlen, sich diese Komponenten einmal näher anzusehen und bei Gelegenheit probezuhören. Ich hoffe, dass einige essentielle Details aus meinen Erfahrungen im bisherigen Umgang mit dieser Kette auch für andere Liebhaber des guten Klangs via Kopfhörer nützlich sind.

Dieser Hörbericht reduziert sich bezüglich Audiovalve Solaris auf die Nutzung als Kopfhörerverstärker, darüber hinaus ist das Gerät in der Lage, als eigenständiger Vor- oder gar Vollverstärker zu fungieren, sofern die Lautsprecher einen sehr hohen Wirkungsgrad besitzen. Eine Phonoplatine (MM) ist fest verbaut, ein DAC-Modul optional gegen Aufpreis erhältlich.

Den ganzen umfassenden Bericht lesen Sie bitte im FORUM unter SOLARIS ...
Helmut Becker - avatar Helmut Becker
Solaris
Solaris
Dienstag, der 25. Dezember 2018

Auf den Punkt gebracht Der exzellent verarbeitete Audio Valve Solaris DAC sieht... View

Sehr geehrter Herr Becker,

Für meinen ausführlichen Review zum Solaris lasse ich mir noch etwas Zeit. Bei Interesse anbei mein Feedback zum Kopfhörerkabel, das ich hier vor Ort kaufen konnte. Der Solaris wird auch explizit erwähnt. Das Gerät funktioniert jedenfalls absolut einwandfrei, um es vorläufig neutral auf den Punkt zu bringen, allgemeine Eindrücke siehe unten.

Dem guten Rat des Hr. Sieveking kann ich mich übrigens nicht anschliessen, den Susvara vorzugsweise via Übertrager (und Gain) zu betreiben. Die zusätzliche Lautstärke ist nie notwendig, der OTL Betrieb reicht völlig aus (Poti üblicherweise zwischen 10 und 3 Uhr, je nach Aufnahme). Der Betrieb via Übertrager ist dem OTL Betrieb am Susvara immer unterlegen. Im OTL Betrieb geniesst man ausnahmslos ein deutliches Plus bezüglich Frequenzumfang, Feininformationen und Raumgrösse. Nur bei besonders opulenten Popaufnahmen wird durch den Übertrager eine gewisse Straffheit im Bass erzielt, die man ggf. als positiv betrachten kann. Die Unterschiede sind zwar nicht weltbewegend, aber jederzeit im Bindtest problemlos nachvollziehbar.

Der Solaris ist jedenfalls ein Weltklassegerät!

Ich hoffe, der Solaris wird mir über die Jahre so zuverlässig dienen, wie meine restliche, wesentliche Elektronik.

Vorerst liebe Grüsse,

Christof St...


( Eingestellt vom Admin )
Helmut Becker - avatar Helmut Becker
Luminare
Luminare
Mittwoch, der 28. November 2018

Der Audio Valve Luminare ist aktuell schlicht einer der  besten DAC/Kopfhörerverstärker der... View

hier die Meinung eines Users zum LUMINARE - DAC ....
ADMIN - avatar ADMIN
Solaris
Solaris
Mittwoch, der 21. November 2018

Auf den Punkt gebracht Der exzellent verarbeitete Audio Valve Solaris DAC sieht... View

Weihnachten im September!
Am 29.09.kam er bei mir an, der "Solaris". Ich hatte mich schon sehr darauf gefreut, aber beim Auspacken überkam mich ein Gefühl wie Weihnachten und Ostern zusammen. Toll umhüllt mit Folie, damit der Oberfläche ja nichts passiert und auch sonst hochwertig verpackt, man merkt, das das Produkt schon bei der Herstellung gehegt und gepflegt wird. Welch ein Unterschied zu einer Lieferung eines anderen Herstellers zwei Wochen zuvor, bei dem eine alte Verpackung zum Einsatz kam und ein ziemlich ramponiertes Paket bei mir ankam.
Es war ein Vergnügen, den "Solaris" erst mal zu betrachten und sich dann in aller Ruhe und mit viel Zeit ans Anschließen zu machen. Schließlich der Moment des Einschaltens! ...
Der Rest des Tages/Abends war pures Hörvergnügen. Meine Anlage ist ja schon sehr, sehr hochwertig (Utopia-Kopfhörer, Manger-Laufsprecher, Lyngdorf-Verstärker, Bauer-Plattenspieler, alles edle Teile inclusive der Kabel und Stromversorgungen), aber was dann meine Hör-Sinne streifte, das war schon enorm. Und der Klang wurde von Stunde zu Stunde besser, je mehr sich das Gerät einspielte und der "Solaris" sich zu Hause fühlte, egal ob über Kopfhörer oder Lautsprecher. Eine große breite und tiefe Bühne, jedes Instrument eines Sinfonie-Orchesters sofort ortbar, keine schrillen Höhen und keine wabernden Tieftöne. Fast alles wie im Konzertsaal oder im kleinen Raum, in dem der Liedermacher am Liebsten spielt.
Kurz und gut: Der "Solaris" ist eines der besten Stücke, das mir in den letzten Jahren vor die Ohren gekommen ist. Man kann ihn aber nur empfehlen, wenn man bereit ist sich mit Zeit und Muße seiner Lieblingsmusik hinzugeben. Für die tägliche Hektik ist er nicht geschaffen, da dann lieber ein kreischender Schlafzimmerwecker. Lässt man sich aber auf die Hörfreuden des Lebens ein, dann muss es schon ein "Solaris" sein!
Bernhard Lautenschlager - avatar Bernhard Lautenschlager
Luminare
Luminare
Montag, der 15. Oktober 2018

Der Audio Valve Luminare ist aktuell schlicht einer der  besten DAC/Kopfhörerverstärker der... View

Nachtrag zu meinen Ausführungen...
Ausdrücklich erwähnen möchte ich meine Lieblingssignalquelle, mein Audio Pc - ganz ohne sich drehende Teile. Wohl die effektivste Art der Kommunikation zwischen der digitalen Musikdatei, der Luminare DAC und des HE1000 V2. Keine Audio-Signalkabel zwischen den Geräten. Somit auch keine Übergangs-Widerstände oder sonstige Einfallstore für Störsignale. Nur den Treiber installiert, an die Luminare DAC mit einem guten USB Kabel angeschlossen ein paar meiner Lieblings-*.wav abgespielt und es war sofort astrein! Auf den ersten Blick jedenfalls - mit einem gewöhnlichen Mediaplayer (VLC).
Dann habe ich den von Herrn Becker empfohlenen JRiver installiert und gestartet und, was für eine Überraschung, um wie viel besser dieser JRiver Mediaplayer ist!
Wahnsinn, was für eine Verbesserung! Mehr Dynamik und Leichtigkeit....wer's nicht glaubt sollte das einfach mal ausprobieren, ich habe gleich eine Lizenz erworben! Die Software kann auch noch die Musik verwalten sowie auch Bilder und Videos. Umfangreiche Einstell- und Testmöglichkeiten, Suchfunktionen, Internet-Browser...Einfach nur zu empfehlen...

Dirk Müller
Dirk Müller - avatar Dirk Müller
Luminare
Luminare
Montag, der 15. Oktober 2018

Der Audio Valve Luminare ist aktuell schlicht einer der  besten DAC/Kopfhörerverstärker der... View

Hallo Herr Becker und sein Team!
Endlich ist es soweit gekommen das ich mich musikalisch neu aufstellen konnte.Gehört wird nun mit einem Hifiman HE1000 V2 an einem Luminare DAC.
Wow was für ein Aufstieg! So viele Details und vollkommen stressfrei reproduziert! Egal bei welchem Pegel. Oder welche Art von Musik. Da hat ja jeder sein eigenes Musik-Mißverständnis :-). Es ist alles so wie es sein soll, feinzeichnend, tiefgründig, ich kann das leider nicht so beschreiben wie andere hier und wo anders. Aber wenn ich die Augen schließe und mich der Musik hingebe und es sich anfühlt an als würde ich eins mit den Klängen werden und es nichts anderes mehr gibt...dann ist es das was ich schon immer gesucht habe. Und in dieser Kombination auch gefunden habe. Es lässt sich also nichts mehr verbessern. Oder nur unter unbezahlbaren Anstrengungen (?)...
Schon immer war ich ein Freund von Herrn Beckers Röhrenschaltungen, es scheint fast so als hat er die Seele des audiophilen Seins in jeder Schaltung eingefangen!
Und genauso wichtig ist es auch, das die Geräte der Manufaktur audio valve wirklich und tatsächlich auch mit Liebe gebaut werden!
Herzlichste Grüße an das Team dort!
Da wundert es ja nicht, dass so ein Klasse Ergebnis erzielt wird!
Die Luminare (bei so viel Geschmeidigkeit ist die bestimmt weiblich) wird mich sehr sehr lange begleiten!

Dirk Müller
Dirk Müller - avatar Dirk Müller
Solaris
Solaris
Montag, der 8. Oktober 2018

Auf den Punkt gebracht Der exzellent verarbeitete Audio Valve Solaris DAC sieht... View

Letzter Wochenende war Ich auf der Audioshow Königshof in Veldhoven.
Dort gab es 60 Zimmer mit Audio. Ich war sehr froh, das es auch eines Headspace Zimmer gab,
wo Ich Abyss, Focal, Hifiman, Meze, Mr Speakers, Sennheiser, Sonoma, Burson und Viva anhören konnte.
Einer meiner Freunde fragte mich oder Ich meiner Audiovalve Solaris für die Viva (€12450,-) wechseln möchte.
Darauf hatte Ich eine klare Antwort: Nein .... meine Erfahrung mit dem Solaris steht wie ein Haus und spielt mit noch mehr Gefühl!
Wim G. - avatar Wim G.
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. We use cookies to improve your experience using our website. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen