Eine spektakuläre Class - A Phono Vorstufe

( Stereophile recomendeed component. )

SUNILDA kann auf eine lange Tradition im Hause AudioValve zurück blicken. Dieses Phonoteil beruht auf Arbeiten, die bereits 1994 in Angriff wurden. Schon damals war es das Ziel, eine Phonovorstufe zu kreieren, die für lange Zeit Maßstäbe setzt. Bis heute erfüllt sie diese Anforderungen besser als wir das alle gedacht haben zum Zeitpunkt der Entwicklung. Warum das so ist ? Weil es in der zurück liegenden Zeit auf diesem Sektor kaum nennenswerte Fortschritte gab. Und somit erfüllt SUNILDA damals wie heute höchste Ansprüche an die Wiedergabe von Schallplatte.

STEREOPHILE REVIEW from Michael Fremer 12/2009


:: click on the picture ::

The AudioValve Sunilda is one of the most enjoyably tube-based phono preamps I’ve heard.” (STEREOFILE - Vol.32 No.12)

 

SUNILDA ist natürlich raffiniert und gut durchdacht. Schon damals war uns klar, die Entzerrung kann nur Passiv sein, dann muss das Gerät auch rauschfrei und brummfrei und MC tauglich sein, außerdem soll SUNILDA zwei Tonarmbasen gleichzeitig bedienen und zu guter letzt muss die Selektion an diverse Impedanzen und Anpassungen widerstandsseitig und kapazitiv individuell sein, so das Anpassungen an alle erdenklichen Systeme möglich sind.

 

Es dauerte schon einige Zeit lang, bis all die Ideen praktisch realisiert wurden. Da war die Frage nach dem Netztrafo, wohin damit - ins Gerät ?? Kam nicht in Frage, auf solche "Abenteuer" wollten wir gern verzichten. Also kam der Netztrafo außerhalb in ein eigenes Gehäuse weitab von den empfindlichen Eingängen. Das wird teurer, aber im nach hinein betrachtet, war diese Entscheidung unbedingt richtig. Alle Versuche der Wettbewerber, Netztrafos möglichst im Gerät zu integrieren, scheitern am Ende am - wenn auch kleinen - Brumm. Gerade wenn Sie die Absicht haben mit MC zu hören, stört natürlich jedes emittierende Objekt, wie z.b. der eingebaute Netztrafo.

 

Auf die spezielle elektrische Schaltung möchten wir hier aus "betrieblichen Gründen" nicht weiter eingehen. Soviel allerdings sollen Sie wissen. Die Gesamtverstärkung, die wir mit SUNILDA erzielen, reicht auch für "leise" MC Systeme, ohne das Rauschen oder Brummen in irgend einer Weise wahrzunehmen wäre. Denken Sie bitte daran, dass Sie SUNIDAL so aufstellen, dass jedwede Fremdeinwirkung durch magnetische Streufelder auf das Gerät ausgeschlossen werden kann.

 

 

Wie nun ist SUNILDA im Detail konzipiert ? Wir wollen Ihnen nun einige Einblicke in die technische Ausgestaltung des Gerätes geben, damit Sie als Kunde nachvollziehen können, warum SUNILDA so unbeschreiblich gut ist.

SUNILDA basiert auf einer Kaskodenschaltung mit einem FET in der Kathode. Hier wird auch eingestellt, ob die Stufe im MM oder MC Mode arbeitet. Im Anschluss daran folgt exakt linear die Realisierung der RIAA Scheidkennlinie als passives RC Netzwerk. Die Bauteile die hier zum Einsatz kommen, werden auf Ihre tonale Balance zwischen den Kanälen ausgemessen und sehr eng toleriert. Im Anschluss daran folgt eine weitere Verstärkerstufe, gekoppelt mit einem  Puffer für einen niederohmigen Ausgang. Sie könnten nun meinen, dass sei nichts neues ?! In der Tat aber hat sich diesbezüglich in den letzten 20 Jahren am Prinzip wenig verändert. Wir aber haben eine praktische Variante konstruiert, auf deren Basis jedes Gerät wie das Andere von immer der gleichen Qualität ist. Dazu bedienen wir uns eines sog. Masterboards, einer Leiterplatte, die alle grundlegenden Merkmale des kompromisslosen Verstärkerbaues bis ins Detail berücksichtigt.

 

Dazu muss man natürlich wissen, was technisch und physikalisch berücksichtigt werden muss. Für Laien oder Autodidakten ist dies sicher kein Job, wer allerdings das Studium dieser Technik absolviert hat und daneben über Jahrzehnte in der Konstruktion entwickelte, kennt alle Geheimnisse, die diesbezüglich zum Erfolg führen. AudioVale`s Chef - Designer ist einer von ihnen. So findet sich in der Sunilda eine doppelt wirksame Abschirmung. Zum einen schirmt das schwere Stahlgehäuse gegen elektromagnetische Felder ab und zum anderen ist die Leiterplatte selbst auch abschirmend zu verstehen. Insofern als alle Bauelemente dicht an die Massefläche der Leiterplatte heran geführt werden. Die Leiterplatte selbst verfügt über eine Ober - und Unterlage aus Kupfer mit einer Gesamtstärke von 2 x 0,15mm und wirkt somit elektrisch betrachtet wir einer volle stabile Kupferplatte. Vagabundierende Ströme die aus dem Netzteil resultieren könnten, haben hier zur Entfaltung keine Chance. Und hinsichtlich Imdedanzverhalten, scheidet eine gut gemachte Leiterplatte immer besser ab, als eine Handverdrahung des Verstärkers, ganz zu schweigen von den Toleranzen, die sich bei handverdrahteten Geräten allein durch Hand anlegen diverser Mitarbeiter zwangsläufig ergeben. Eine gut gemachte Leiterplatte ist immer die bessere Voraussetzung für stabile Verhältnisse in der Produktion und völlig unabhängig von "Tagesformen" der Mitarbeiter.

 

 

im unteren Bild sehen Sie was an Restwelligkeit und Restrauschen verbleibt - nichts ....

 

 

Techn. - Angaben:

G
ain: MM 41dB, MC 63dB ( 1Khz )
Input selectable LOAD
resistors: 47 R,    100 R,    220 R,    470 R,    1 K,    47 K ( for MM only )
Input selectable LOAD
capacitors:  0 p,    100 p,     220 p,    470p,    1000p,    0 p
Frequency Response:
20Hz to 65 KHz +/- 3 dB
Subsonic filter roll-off: 20 Hz
Max output amplitude:
14V pk
RIAA accuracy max.: +/- 0,18dB
Distortion: MM 0,24 %, MC 0,32% (1Khz - 2V out)
Noise: MM - 63dB, MC - 73dB
Circuit type:
3 stages single ended, buffered ouputs
RIAA network:
passive
Tubes: 2 x 6922,   2 x 12AX7
mode functions: Stand - by and mute functions
Power supplies:
high accuray solid state regulated
Power transformer:
outside housed and shielded
Power requirements:
115/230 - 245 Ac - 50/60Hz
Powerconsumption: Watts: 50 VA
Dimensions:
   cm, W x H x D :42 * 32 * 14 (same as Eklipse)
Weight:  Kg: 20 kg

SUNILDA ist nunmehr annähernd 20 Jahre am Markt - hat weltweit beste Tests und Auszeichnungen errungen - und wird nach wie vor gern gekauft. Es gibt eben zu wenig Alternativen, die auf diesem Niveau - preislich und musikalisch - besser spielen als  SUNlDA.

Über die klanglichen Aspekte SUNILDA`S gibt es zahlreiche Berichterstattung aus der ganzen Welt - meist allerdings nur in englisch.

 

- HOME -